Sie sind hier: Startseite / News Container / Badminton Regionalliga: Wir sind Herbstmeister!

Badminton Regionalliga: Wir sind Herbstmeister!

Am 29.10 war es so weit, das letzte Punktspiel der Hinrunde gegen BW Wittorf stand an. Das Spiel wurde im Vorwege verlegt, weil die beiden Stammspieler und Nachwuchsasse Emma und Hauke zur Jugend Weltmeisterschaft U19 in Bilbao nominiert wurden. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Anja Nichterwitz musste sich Teammanager Thorsten Flato auf der Damenseite etwas einfallen lassen.
„Wir mussten schnell handeln und haben Riikka einen Flug gebucht. Ihr Kommen war erst nicht geplant. Auf der Damenseite hätten sich Alternativen wie Julia Bantin oder Lea Ermler fest gespielt. Also musst eine Notlösung her und Anne und Lisa haben sich freundlicherweise zur Verfügung gestellt.“, gab Thorsten Flato nach der Partie zu.

Im ersten Herrendoppel starteten Finn und Mats wie gewohnt im ersten Herrendoppel und überzeugten gegen ihre Gegnern Strehse/Kneip in beiden Sätzen mit 21:12 und 21:14. Parallel spielte das Damendoppel mit Anne Glomp und Lisa Miller. Wie erwartet war es für die beiden eine schwere Partie und sie unterlagen mit 9:21 und 12:21. Im 2. Herrendoppel ließen Hauke Graalmann und Alexander Semrau nichts anbrennen und brachten ihre Mannschaft wieder mit 2:1 in Führung. Im ersten Herreneinzel ging es für Mats Hukriede gegen Lennart Kneip und baute die Führung mit einem zwei Satz Sieg weiter aus. Im zweiten Herreneinzel spielte Alexander Semrau gegen Sebastian Trautloff und konnte in diesem Spiel ebenfalls in zwei Sätzen gewinnen und buchte den vierten Punkt auf das Konto der Horner. Das Dameneinzel von Riikka Sinnko gegen Katrin Schadlowski ging mit 21:16 und 21:12 an Horn und Riikka fuhr den ersehnten 5. Punkt für die Mannschaft ein. Hauke Graalmann ließ ebenfalls nichts anbrennen und baute die Führung mit 21:3 und 21:11 gegen Torge Bazer weiter aus. Zum Schluss spielte das Mixed Glomp/Siinko gegen Kähler/ Trautloff. In einer sehenswerten Partie machte das Horner Duo den Deckel drauf und besiegelte mit eine 7:1 Heimsieg die Herbstmeisterschaft.

„Bisher läuft alles nach Plan. Wir hoffen das Anja bald wieder an Deck sein wird und das auch Emma zur Rückrunde zur Mannschaft stößt. Es geht bereits Ende November mit einem Spitzenspiel gegen Südring weiter, dort könnten wir mit einem Sieg unsere Chancen weiter verbessern. Aber das ist noch Zukunftsmusik und wir wollen nun erstmal die Herbstmeisterschaft genießen.“, resümierte Thorsten Flato die Hinrunde der Saison.

„Wir mussten schnell handeln und haben Riikka einen Flug gebucht. Ihr Kommen war erst nicht geplant. Auf der Damenseite hätten sich Alternativen wie Julia Bantin oder Lea Ermler fest gespielt. Also musst eine Notlösung her und Anne und Lisa haben sich freundlicherweise zur Verfügung gestellt.“, gab Thorsten Flato nach der Partie zu.

Im ersten Herrendoppel starteten Finn und Mats wie gewohnt im ersten Herrendoppel und überzeugten gegen ihre Gegnern Strehse/Kneip in beiden Sätzen mit 21:12 und 21:14. Parallel spielte das Damendoppel mit Anne Glomp und Lisa Miller. Wie erwartet war es für die beiden eine schwere Partie und sie unterlagen mit 9:21 und 12:21. Im 2. Herrendoppel ließen Hauke Graalmann und Alexander Semrau nichts anbrennen und brachten ihre Mannschaft wieder mit 2:1 in Führung. Im ersten Herreneinzel ging es für Mats Hukriede gegen Lennart Kneip und baute die Führung mit einem zwei Satz Sieg weiter aus. Im zweiten Herreneinzel spielte Alexander Semrau gegen Sebastian Trautloff und konnte in diesem Spiel ebenfalls in zwei Sätzen gewinnen und buchte den vierten Punkt auf das Konto der Horner. Das Dameneinzel von Riikka Sinnko gegen Katrin Schadlowski ging mit 21:16 und 21:12 an Horn und Riikka fuhr den ersehnten 5. Punkt für die Mannschaft ein. Hauke Graalmann ließ ebenfalls nichts anbrennen und baute die Führung mit 21:3 und 21:11 gegen Torge Bazer weiter aus. Zum Schluss spielte das Mixed Glomp/Siinko gegen Kähler/ Trautloff. In einer sehenswerten Partie machte das Horner Duo den Deckel drauf und besiegelte mit eine 7:1 Heimsieg die Herbstmeisterschaft.

„Bisher läuft alles nach Plan. Wir hoffen das Anja bald wieder an Deck sein wird und das auch Emma zur Rückrunde zur Mannschaft stößt. Es geht bereits Ende November mit einem Spitzenspiel gegen Südring weiter, dort könnten wir mit einem Sieg unsere Chancen weiter verbessern. Aber das ist noch Zukunftsmusik und wir wollen nun erstmal die Herbstmeisterschaft genießen.“, resümierte Thorsten Flato die Hinrunde der Saison.

abgelegt unter: , ,